Sportmarketing: Warum Potenziale und Sponsoring-Chancen verpasst werden

sportmarketing günter lewald

Günter Lewald hat einen Beitrag zum Thema Sportmarketing im Fachmagazin absatzwirtschaft veröffentlicht. Unter der Überschrift „Warum Potenziale und Sponsoring-Chancen verpasst werden“ betrachtet er die Möglichkeiten im Sport-Sponsoring und zeigt auf, wo Potenziale liegen.

Sportmarketing: Warum Potenziale und Sponsoring-Chancen verpasst werden

weiterlesen

Beim Sportmarketing sollten die Markenverantwortlichen fünf Faktoren beherzigen:

  • Authentizität – Sport-Marken müssen gerade vor dem Hintergrund ihrer emotionalen Relevanz authentisch sein. Wer kein Traditionsverein ist, sollte auch nicht so tun.
  • Nutzen – Sport bedient vor allem Emotionen, und zwar primär die der Fans. Deren Bedürfnisse müssen bei der Markenkonzeption im Mittelpunkt stehen. Dann bleibt eine Sportmarke auch in schwierigen Zeiten stabil, wie aktuell der 1. FC Köln beweist.
  • Differenzierung – Fans wollen sich identifizieren. Dafür braucht es Ansatzpunkte in Vereinskultur, -design und -kommunikation. Wer den Mut hat, fast schon selbstironisch zu seinen Wurzeln zu stehen, dem gelingt eine Differenzierung besonders gut, z. B. dem FC Bayern mit seinem Claim „Mia san mia“.
  • Konsistenz – Starke Marken agieren frei von Widersprüchen. Im Fall einer „Team-Marken-Kultur“ kann nicht der einzelne Star im Fokus der Kommunikation stehen. Vielmehr hat die Mannschaft sich diesen Gedanken erfolgreich zu eigen gemacht.
  • Konsequenz – Wer die Fans in den Mittelpunkt seiner Markenkonzeption stellt, muss diese aktiv in die Inszenierung seiner Markenkultur einbeziehen. Die Choreographien in den Stadien sind hierfür ein gutes Beispiel.

 

Digitaler Wandel: Wie B2B-Marken relevant bleiben

digitaler Wandel günter lewald

Günter Lewald hat im B2B-Portal macronomy einen Fachartikel veröffentlicht, in dem er B2B-Marketing vor dem Hintergrund des digitalen Wandels beleuchtet. Sein Fazit: „Überzeugende Marken werden in der B2B-Branche auch in Zukunft erfolgreich sein. Dafür müssen sie „konstant“ und – das bringt die Digitalisierung mit sich – gleichzeitig flexibel und innovativ sein. Dies gilt nicht nur in Hinblick auf neue Produkte oder Dienstleistungen, sondern auch für die Möglichkeiten, jederzeit auf sich verändernde Rahmenbedingungen reagieren zu können.“

„Die Brand-Identity ist dabei der Ausgangspunkt jeder erfolgreichen Markenentwicklung. Alle Aussagen, Stories sowie das visuelle Erscheinungsbild müssen die Kernbotschaft konstant transportieren, um sich nachhaltig in den Köpfen der Geschäftspartner zu verankern“

 

 

Live-Kommunikation: Großes Kino für Maybelline

Live-Kommunikation

Live-Kommunikation für Maybelline:

+++MAYBELLINE URBAN CATWALK SHOW 2018+++

+++MAYBELLINE URBAN CATWALK SHOW 2018+++Hier findet ihr nochmal den Catwalk mit Adriana Lima, Lena Gercke, Bonnie Strange, Lamiya Slimani und Madison Beer in voller Länge. Entschuldigt noch einmal die technischen Probleme und viel Spaß beim Zuschauen!Damit ihr nicht lange suchen müsst, haben wir euch einmal rausgesucht, wann wer über den Catwalk gelaufen ist:06:15 Min: Lena Gercke11:55 Min: Yusra Babekr-Ali 17:15 Min: Bonnie Strange23:00 Min: Lamiya Slimani28:35 Min: Madison Beer 29:10 Min: Adriana Lima

Gepostet von Maybelline New York Deutschland am Donnerstag, 18. Januar 2018

Unsere B+D-Kollegen haben die MAYBELLINE URBAN CATWALK SHOW 2018 inszeniert: großes Kino!

Da brechen wir doch direkt mal eine Lanze für die Kollegen: B+D Events bietet ganzheitliche Konzeption, Organisation und Umsetzung von Events und Messen aus einer Hand. Sie verbinden Marken auf einmalige Weise live mit Menschen und verleihen dem Auftritt ihrer Kunden einen starken, unverwechselbaren Charakter. B+D Events entwickelt gemeinsam mit den Kunden aufmerksamkeitsstrake und imagefördernde Veranstaltungsformate und -inhalte, die auf individuelle Kommunikationsziele zugeschnitten sind. Sie verstehen sich als Partner für kreative Kommunikation, die verkauft.

Mehr zum Thema:  Storytelling in Echtzeit: 4 Regeln für erfolgreiche Instagram Stories

„5 Tipps, damit Eure Instagram-Stories richtig abgehen“

uli wolter instagram

Unser „digitaler“ Kollege Uli Wolter, geschäftsführender Gesellschafter von B+D Interactive,  hat sich mit dem Thema Instagram Stories beschäftigt und einen Artikel im Fachmagazin Lead Digital veröffentlicht.

Sein Fazit zu Instagram:

Stories eröffnen völlig neue Möglichkeiten – bringen aber auch neue Herausforderungen. Insbesondere in der Anfangsphase ist es ratsam, besonders eng mit der Agentur zusammenzuarbeiten, bis sich der richtige Workflow für das neue Format eingespielt hat.

Eines ist jedenfalls sicher: Stories und authentischer Realtime Content bleiben bis auf weiteres elementarer Bestandteil erfolgreicher Social Media Strategien.

Medientrends 2018

Medientrends 2018 günter lewald
Günter Lewald wagt den Blick in die Glaskugel. Mit der LEAD digital spricht er über die großen Medientrends 2018 und welche Auswirkungen diese auf Medien-Unternehmen und Kreation haben werden.

Hier ein paar Auszüge aus dem Artikel:

weiterlesen

Was sind die großen Medientrends für 2018?

Die großen Medientrends werden sich 2018 zwischen den Polen Massen- und Individual-Kommunikation und der Frage bewegen, wie man Massen- und Individualansprache, also Reichweite und Targeting miteinander verbinden und so zu immer effizienteren Kampagnen kommen kann.

Wie wird das die jeweiligen Angebote voranbringen?

Die großen Ideen werden auch weiter von den Kreativagenturen kommen: Storytelling wird daher in neue Dimensionen vordringen.

Was bedeutet das für Medienhäuser und Werbungtreibende?

Die intelligente Sammlung und Nutzung von individuellen Daten ist Voraussetzung für die beschriebene Entwicklung.

Den ganzen Bericht gibt es hier.

Mehr zum Thema:  Markenführung inmitten der Digitalisierung