Monat: Februar 2020

Der Leitbildprozess: der Transformation eine Richtung geben

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ Dieses bekannte Zitat von Antoine de Saint-Exupery eignet sich gut als Überschrift für einen Leitbildprozess. Denn genau darin liegt der Sinn des Leitbildprozesses: einen Weg in die Zukunft aufzuzeigen, auf dem alle mitgenommen werden und mit Überzeugung daran arbeiten, dass möglich wird, was man sich vorgenommen hat. In diesem Sinne ist ein Leitbildprozess auch kein esoterischer Ansatz, sondern im Gegenteil ein strategisches Instrument, mit dem die Ausrichtung der gesamten Organisation nach Innen und Außen definiert wird.

weiterlesen

Warum brauchen Unternehmen einen Leitbildprozess?

Ein systematischer Leitbildprozess schafft die Grundlage für eine längerfristig ausgerichtete Unternehmensstrategie und sorgt für Verbindlichkeit in der Zusammenarbeit. Der Prozess definiert die Rahmenbedingungen für alle Unternehmensbereiche und sorgt so dafür, dass sich das gesamte Unternehmen in die festgelegte Richtung bewegt. Und das hat handfeste Vorteile:

  • Mit der im Leitbildprozess definierten Vision geben Unternehmen Orientierung. Wer ein Ziel hat, kann gemeinsam daraufhin arbeiten. Und dieses Ziel auch im Auftritt nach Außen transportieren. Marketing und Kommunikation sind entscheidende Pfeiler in der Vermittlung des Leitbilds und werden umgekehrt durch die Ziele des Leitbilds geprägt. Durch diese gegenseitige Kausalität wird eine stringente Kommunikation erreicht, die das Bild des Unternehmens in alle Richtungen schärft.
  • Der Leitbildprozess beinhaltet auch die Definition von Werten und Verhaltensweisen, die die Zusammenarbeit auf dem Weg zur Vision prägen sollen. Damit schafft der Leitbildprozess eine Verbindlichkeit nach Innen, die für Verlässlichkeit sorgt und in der Konsequenz auch den Umgang mit externen Stakeholdern positiv beeinflusst.
  • Konsequent zu Ende geführt, schafft der Leitbildprozess die strategische Grundlage für die Produkt- und Dienstleistungspolitik. Welche Angebote führen zum Ziel? Wie müssen Kunden das Unternehmen wahrnehmen, damit das angestrebte Image glaubhaft wirkt? Wie werden Kunden angesprochen? Etc.

Wie können wir Ihnen helfen?

Leitbildprozesse erfordern eine systematische Herangehensweise und Objektivierung. Wir unterstützen mit der Erfahrung aus vergleichbaren Prozessen aus verschiedenen Branchen und Organisationen. Dadurch können wir Ihnen helfen, indem wir

  • den gesamten Prozess strukturieren und dafür sorgen, dass systematisch Schritt für Schritt genommen wird
  • Ergebnisse im Leitbildprozess unabhängig bewerten und Sie so dabei unterstützen, Entscheidungen zu treffen. Gerade das Urteil des unparteiischen Dritten ist im Leitbildprozess unabdingbar, wenn der Prozess nicht in der Innensicht enden soll.
  • als Moderatoren durch den Prozess führen. Die Entwicklung eines Leitbilds ist in der Regel durch ein Ringen um die beste Lösung geprägt. Als externe Dritte moderieren wir den Prozess, um allen Stimmen Gehör zu verschaffen, und sorgen zugleich dafür, dass das Ziel nicht aus den Augen verloren geht.
  • dafür sorgen, dass der wichtigste Faktor jedes Leitbildprozesses nicht vergessen wird: Kommunikation. Als Agentur und Beratung für Kommunikation entwickeln wir die richtige Strategie, um nach Innen wie Außen für Information, Aufmerksamkeit und Dialog zu sorgen.

Fragen zum Leitbildprozess

  • Wie lange dauert der Prozess?

    • Das lässt sich mit einem exakten Zeitfenster nicht beantworten. Realistischer Weise sollte davon ausgegangen werden, dass ein strukturierter und systematischer Prozess mindestens drei Monate in Anspruch nimmt. Je nach Größe der Organisation und der involvierten Stakeholder auch deutlich länger.
  • Was kostet der Prozess?

    • Das ist abhängig von der Komplexität der Aufgabenstellung. Grundsätzlich sind Leitbildprozesse ab 25.000 Euro darstellbar.
  • Wie groß muss eine Organisation sein, damit sich der Prozess lohnt?

    • Größe ist für einen Leitbildprozess nicht ausschlaggebend. Kriterien sind vielmehr Veränderungsbereitschaft und Zielstrebigkeit.
  • Für wen ist ein Leitbildprozess das richtige Instrument?

    • Leitbildprozesse sind immer dann das richtige Instrument, wenn es darum geht, ein gemeinsames Verständnis der Zukunft zu entwickeln und auf welchem Weg man dorthin gelangen möchte. Egal, ob es sich um ein Unternehmen, einen Verband, eine Stadt oder eine andere Organisation handelt.

Corporate Identity: Bewusstsein steuert Veränderung

Das Konzept der Identität von Unternehmen, Corporate Identity genannt, ist nicht neu, aber es erlebt seit geraumer Zeit eine intensive Renaissance. Waren es zunächst die großen Unternehmen der Wirtschaft, die sich mit ihren Leitbildern auseinandergesetzt haben, sind es mittlerweile auch viele KMUs, Verbände und öffentliche Institutionen, die die Notwendigkeit erkannt haben, sich stärker mit der eigenen Zukunft zu beschäftigen. Der Grund liegt auf der Hand: Wer Antworten auf Fragen geben will, die von vielen Menschen immer lauter gestellt werden, muss sich intensiv damit beschäftigen, wohin sein Weg führen soll – und das leistet die Corporate Identity.

weiterlesen

Egal ob Klimawandel, Digitalisierung oder demografischer Wandel – die übergeordneten Herausforderungen werden überall in unterschiedlicher Intensität diskutiert. Und unabhängig davon wie die Antworten ausfallen, sind damit fast durchweg tiefgreifende Veränderungen verbunden. In der tagtäglichen Arbeitspraxis erweist es sich aber als durchweg schwierig von der Erkenntnis der notwendigen Veränderung zur Umsetzung zu kommen. Häufig fehlt das Bewusstsein, tatsächlich handeln zu müssen, da schlichtweg das Ziel fehlt. Hier setzt Corporate Identity an.

Mehr zum Thema:  Leitbildentwicklung

Eine Corporate Identity besteht aus drei Elementen: der Vision, der Mission sowie Werten und Verhaltensweisen. Zentral ist die Vision, in der festgehalten wird, welche Ziele in einem Zeitraum von maximal zehn Jahren erreicht werden sollen. Aus der Vision leitet sich die Strategie ab, mit der diese Ziele erreicht werden sollen. Und die Vision schafft – speziell im Abgleich mit der Ist-Situation – auch ein Bewusstsein dafür, was sich ändern muss, um die avisierten Ziele zu erreichen.

Der Wert eines Leitbildprozesses liegt also zum einen darin, dass eine gemeinsame Idee von der Zukunft der eigenen Organisation entwickelt wird und zum anderen, dass daraus ein Bewusstsein erwächst, was anders werden muss, um diese Zukunft im beabsichtigen Sinne zu gestalten. Es ist deshalb wichtig, der Basisarbeit in einem Leitbildprozess ausreichend Zeit einzuräumen. Eine exakte Bestimmung des Status quo ist ebenso essenziell wie ein vernünftiger Abgleich von Fremd- und Selbstbild. Erst wenn diese Grundlagen geschaffen sind, macht die Formulierung einer Vision Sinn.

Durch die frühzeitige Einbindung von Mitarbeitern wird die Akzeptanz des Prozesses gesichert und dafür gesorgt, dass ein Bewusstsein für Veränderung aus der Zielsetzung resultiert. Die Corporate Identity wird damit zum zentralen Instrument der Unternehmenssteuerung, aus der strategische Entscheidungen resultieren und die ein Bewusstsein schafft für die Konsequenzen, die mit diesen Entscheidungen verbunden sind. 

LinkedIn
Share

Wir speichern Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://reinprofil.de/datenschutz/

Schließen