Erkennen und Erkenntnis: Digitalisierung ist mehr als Technik

Digitalisierung ist mehr als Technik

Die Technologieberatung BearingPoint hat ihren Digitalisierungmonitor 2018 veröffentlicht und kommt zu einigen erstaunlichen Ergebnissen. Unter anderem wird festgestellt, dass die Kommunikation einer Idee, die hinter der Digitalisierung steht, in vielen Unternehmen immer noch zu schwach ausgeprägt ist. Oder wie es in der Studie heißt: „Kein Plan vom Plan. Der Chef kennt den Plan (vielleicht), der Mitarbeiter (häufig) nicht.“ Daran schließt fast nahtlos ein weiteres Ergebnis der Studie an: „Seit dem ersten Digitalisierungsmonitor 2016 sind den Unternehmen die Bedeutung und Notwendigkeit – und zugleich ihre Schwäche – von Kultur und Struktur bewusst. Dennoch tut sich wenig.“

Dass die Digitalisierung mehr als Technik bedeutet, ist zwar erkannt. Aber wie man mit dieser Erkenntnis umgeht, ist vielerorts noch unklar. Viele Unternehmen tun sich laut Studie schwer damit, „ihre Visionen auf die Anforderungen der Digitalen Transformation auszurichten. Sie drohen somit, den Anschluss an die digitale Wirtschaft zu verlieren.“ Diese Unklarheit setzt sich dann zwangsläufig in der Kommunikation fort. Wer kein Leitbild entwickelt, das Antworten auf aktuelle und zukünftige Entwicklungen gibt, darf sich nicht wundern, wenn es im Unternehmen an Orientierung fehlt. Und im Endergebnis fühlen sich Mitarbeiter dann nicht mitgenommen, verlieren Vertrauen in ihr Unternehmen und gehen auf Distanz.

Kommunikation ist der Schlüssel

Erschwerend kommt aus Sicht der Studie hinzu, dass „längst nicht alles, was Führungskräfte zu kommunizieren glauben, auch bei den Mitarbeitern ankommt.“ Auch dieser Punkt kann mit systematischer Kommunikation verbessert werden. Wenn eine einheitliche Kommunikation des Unternehmens kontinuierlich betrieben wird, wird ein Grundverständnis bei den Mitarbeitern geschaffen, das dann durch Führungskräfte vertieft werden kann. Aber auch dafür braucht es eine systematische Planung:

Mehr zum Thema:  Leitbildentwicklung

Zunächst ein Unternehmensleitbild für die kommenden Jahre

Darauf aufbauend einen Kommunikationsplan mit gezielten Schwerpunkten

Instrumente und Maßnahmen, die die Mitarbeiter erreichen

Gezielte Unterstützung der Führungskräfte, bei der Kommunikation mit ihren Mitarbeitern

Auf einer solchen Basis lässt sich systematisch kommunizieren. Und den Mitarbeitern die Wertschätzung vermitteln, die sie verdienen. Das ist die Voraussetzung, um die Digitalisierung in Unternehmen umsetzen zu können, ohne kontinuierlich gegen Widerstände ankämpfen zu müssen. Andernfalls bleibt Digitalisierung lediglich Technik.

 

Die Zukunft der Marke

Die Zukunft der Marke: vier Thesen zu einer veränderten Normalität

Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kennen, schneller und grundlegender verändert, als es vorstellbar war. Immer noch ist nicht absehbar, wann Normalität wieder Einzug halten wird und wichtiger noch: was Normalität dann überhaupt sein wird. Denn so viel scheint klar, Normalität vor und nach Corona wird sich in vielen Aspekten unterscheiden. Für Marken…

0 Kommentare
Orientierung

Die Corona-Pandemie: ein Change-Prozess im Macro-Maßstab

Die Corona-Krise hat sich zum größten Change-Prozess weltweit entwickelt. In ungeahnter Geschwindigkeit wurden Lebensumstände und Gewohnheiten eingeschränkt und es reift die Erkenntnis, dass dies nicht nur ein kurzer temporärer Einschnitt sein wird. Betrachtet man die aktuelle Situation aus der Perspektive der Change-Theorie zeigt sich, dass die Kübler-Ross-Kurve der Veränderungsphasen auch auf der ganz großen Macro-Ebene…

2 comments
Orientierung

Kommunikation nach Corona: Was machen Unternehmen?

Aktuell erfahren Menschen auf der ganzen Welt eine Veränderung, die sie nie für möglich gehalten hätten. Die Einschränkung der persönlichen Freiheit ist zum Normalzustand geworden. Die soziale Isolation ist Selbstschutz. Und niemand kann genau sagen, wie lange dieser Zustand anhalten wird. Und dennoch befassen sich eine Reihe von Unternehmen bereits jetzt mit der Frage, welche…

Mehr zum Thema:  Visionsentwicklung
Interne Kommunikation

Interne Kommunikation: „Kauf mich“ zieht nicht

Die Erkenntnis, dass es im Marketing mit einer klassischen Kauf-mich-Botschaft heute nicht mehr getan ist, ist schon lange nicht mehr neu. Erstaunlicherweise gilt das für die interne Kommunikation häufig nicht. Um die Transformation der Organisation in der Digitalisierung zu beflügeln, wird regelmäßig mit lieblosen Prawda-Parolen gearbeitet. „Wer nicht mitzieht, ist raus“ ist da noch eine…

Der Leitbildprozess

Der Leitbildprozess: der Transformation eine Richtung geben

„Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ Dieses bekannte Zitat von Antoine de Saint-Exupery eignet sich gut als Überschrift für einen Leitbildprozess. Denn genau darin liegt der Sinn des Leitbildprozesses: einen Weg in die Zukunft aufzuzeigen, auf dem alle mitgenommen werden und mit Überzeugung daran arbeiten, dass möglich wird, was man sich…